Menu Close

Mehr Geld für den öffentlichen Gesundheitsdienst

Foto zeigt Blick auf das Reichtagsgebäude in Berlin
Blick auf das Reichtagsgebäude in Berlin
Foto: M. Smikac

BERLIN (kobinet) Bund, Länder und Kommunen hatten sich im Jahr 2020 auf einen Pakt geeinigt durch den der öffentliche Gesundheitsdienst in den kommenden Jahren spürbar gestärkt werden soll. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervorgehet, so sollen für dessen Umsetzung vier Milliarden Euro bereitstellt werden.

Der Pakt hat eine Laufzeit von sechs Jahren und beginnt im Jahr 2021. Seine Schwerpunkte sind der Personalaufbau und die Digitalisierung im öffentlichen Gesundheitsdienst.

Über ein Förderprogramm des Bundes in Höhe von 800 Millionen Euro soll darüber hinaus der digitale Ausbau des Öffentlichen Gesundheitsdienstes im Bereich des Infektionsschutzes unterstützt werden.

Der Text der Antwort der Bundesregierung zu dieser Kleinen Anfrage ist HIER nachzulesen.